Gegen Fahrverbote – Antrag für die Fristverlängerung bis 2025

Ortsvorsitzender Markus Hammer (CSU) schreibt an EU-Parlamentsmitglieder

20200626Europäisches Parlament

— Foto: Europäisches Parlament

Der Ortsvorsitzende des CSU-Ortsverbandes Puchheim, Markus Hammer, ist überzeugt, dass es in den nächsten fünf Jahren keine Fahrverbote gegen die Autofahrer geben sollte. Er hat die beiden EU-Parlamentsmitglieder Prof. Dr. Angelika Niebler und Markus Ferber angeschrieben, sich für eine Fristverlängerung einzusetzen.

Auch Sie können Herrn Ferber und Frau Prof. Angelika Niebler anschreiben. Bitten Sie darum, dass die CSU in Brüssel einen Antrag für die Fristverlängerung bis 2025 stellt. Ist die Fristverlängerung genehmigt, kann die DUH auch keine Fahrverbote einklagen. Freie Fahrt für alle Diesel, für alle Verbrenner!

Hier können Sie auch für die Fristverlängerung unterschreiben: https://httpsunterschriftenaktion.com/

pdf20200623_Hammer_an_Ferber.pdf

pdf20200623_Hammer_an_Niebler.pdf

 

Spende

Unterstützen Sie Fortschritt in Freiheit e.V.

Ihre Spende macht uns stark

Natürlich können Sie auch unser Spendenkonto nutzen:

Fortschritt in Freiheit e.V.
Postbank Dortmund /
IBAN: DE93 3701 0050 0977 1325 04 / BIC: PBNKDEFF

Bitte geben Sie auf der Überweisung Ihre genaue Anschrift an, damit die Spende korrekt zugeordnet werden kann. Sie erhalten bei Spendeneingang vom Verein eine Spendenbescheinigung, die Sie zusammen mit Ihrer Steuererklärung beim zuständigen Finanzamt einreichen können.

Schließlich können Sie uns auch mit jedem Einkauf bei Amazon unterstützen, in dem Sie Ihren Einkauf einfach mit einem Klick bei uns starten:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen