Fortschritt in Freiheit e. V.: Projektbeschreibung Gentechnik

20200606ProjektbeschreibungGentechnik
Foto: Adobe

Ist tatsächlich drin, was draufsteht? Nach EU-Recht müssen zwar alle Lebensmittel gekennzeichnet werden, die aus gentechnisch veränderten Organismen (GVO) bestehen, sie enthalten oder daraus hergestellt werden.

Doch die Praxis sieht anders aus. Der Verbraucher hat letztlich keine Chance, zu erkennen, was in den Lebensmitteln enthalten ist, die er kauft. Schon gleich gar nicht kann er erkennen, wie sie hergestellt wurden.

Heute sind Mikroorganismen zu einem wichtigen Werkzeug in der Lebensmittelindustrie geworden, die viele Zusatzstoffe oder Enzyme produzieren. Die sind häufig gentechnisch verändert, müssen aber nicht gekennzeichnet werden ebenso wenig wie Milch, Eier oder Fleisch von Tieren, die mit gentechnisch veränderten Pflanzen gefüttert wurden.

Die Kennzeichnung „ohne Gentechnik“ ist also verwirrend. Das hatte bereits Prof. Dr. Stefan Leible festgestellt. Der Präsident der Universität Bayreuth kam als Direktor der Forschungsstelle für Lebensmittelrecht der Universität Bayreuth zu dem Ergebnis: »Der Verbraucher bekommt durch die bestehende Kennzeichnung ,ohne Gentechnik’ keine Information, die seine Wahlfreiheit bei der Kaufentscheidung garantiert. Im Gegenteil, er wird irregeführt. Denn ohne Gentechnik muss auch ohne Gentechnik bedeuten und nicht mit ein bisschen Gentechnik.«

Schon seit langem wird zwar eine vollständige Kennzeichnung gefordert, doch noch immer lässt das Lebensmittelrecht zahlreiche Ausnahmen zu und verhindert, dass Verbraucher ihre Kaufentscheidung aufgrund von Wahlfreiheit und Transparenz zu treffen.

Deshalb fordern wir von »Fortschritt in Freiheit« eine klare und korrekte Kennzeichnung aller Produkte, bei denen gentechnisch hergestellte Substanzen enthalten sind. So kann der Verbraucher selbst entscheiden und muss sich nicht sein Verhalten von Vorschriften aus der grün-linken Ideologen-Ecke vorschreiben lassen.

Unterstützen Sie unsere Aufklärungs-Arbeit mit einer Spende.

Sie können auf unserer Website www.fortschrittinfreiheit.de den PayPal-Button nutzen oder die Spende auf das Spendenkonto

Fortschritt in Freiheit e.V. Postbank Dortmund
IBAN: DE93 3701 0050 0977 1325 04 / BIC: PBNKDEFF

überweisen. Geben Sie bitte Anschrift und E-Mail Adresse an, damit wir Ihnen die Spendenbescheinigung zumailen können.


pdf20200603FFF_Projektbeschreibung_Gentechnik-v2.pdf

Spende

Unterstützen Sie Fortschritt in Freiheit e.V.

Ihre Spende macht uns stark

Natürlich können Sie auch unser Spendenkonto nutzen:

Fortschritt in Freiheit e.V.
Postbank Dortmund /
IBAN: DE93 3701 0050 0977 1325 04 / BIC: PBNKDEFF

Bitte geben Sie auf der Überweisung Ihre genaue Anschrift an, damit die Spende korrekt zugeordnet werden kann. Sie erhalten bei Spendeneingang vom Verein eine Spendenbescheinigung, die Sie zusammen mit Ihrer Steuererklärung beim zuständigen Finanzamt einreichen können.

Schließlich können Sie uns auch mit jedem Einkauf bei Amazon unterstützen, in dem Sie Ihren Einkauf einfach mit einem Klick bei uns starten:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen